Verlegerichtungen für Fassaden aus Thermoholz von Lunawood - Lunawood
20.4.2022

Verlegerichtungen für Fassaden aus Thermoholz von Lunawood

Die Verlegerichtung von Verschalungsbrettern ist für das Erscheinungsbild von Gebäuden von hoher Bedeutung. Eine gut durchdachte und sorgfältig ausgeführte Fassade schützt das Gebäude, verlängert seine Nutzungsdauer und steigert seinen Wert. Seit einigen Jahren findet man neben waagerechten und senkrechten Fassaden auch ausgefallenere Designs, etwa mit diagonaler Lattung oder mit verschiedenen Lattungen und Brettgrößen. Unabhängig von der Gestaltung spielt die Wahl des richtigen Holzwerkstoffs eine wichtige Rolle zur Gewährleistung einer anforderungsgerechten und langlebigen Fassade. Ausschlaggebend sind neben der korrekten Verlegung die Witterungsbeständigkeit, die durchschnittliche Lebensdauer und die Dimensionsstabilität des Holzes.

Welche Vorteile und Wirkungen haben verschiedene Lattungen?

Und welches Produkt von Lunawood eignet sich für den waagerechten, den senkrechten oder den diagonalen Einbau?

Dieser Artikel enthält Informationen über verschiedene Fassadendesigns und die passenden Lunawood-Produkte.

A private house in Lithuania with naturally weathered vertical Lunawood cladding. The house is designed by DO architects.

Senkrechte Fassade – modernes Design für mehr Höhe

Waagerechte Fassaden gelten heute oft als „traditionell“, während senkrechte – die es aus praktischen Gründen vor allem bei Holzkonstruktionen schon seit Jahrhunderten gibt – in den letzten Jahren insbesondere für moderne Gebäude an Beliebtheit hinzugewannen. An regenreichen Standorten wurden Fassaden häufig senkrecht ausgeführt, damit das Regenwasser entlang der Rillen abfließen kann und feuchtigkeitsbedingte Holzschäden vermieden wurden. Senkrechte Rillen lassen sich außerdem leichter von Schmutz und Staub befreien. Heute spielt die Verlegerichtung für die Langlebigkeit einer Fassade keine große Rolle mehr, da die Nut-Feder-Konstruktion eine Wasseransammlung in den Nuten verhindert.

Der Hauptgrund für die Wahl einer senkrechten Lattung ist heute die Optik. Lange senkrechte Linien verleihen einem Gebäude den Anschein von mehr Höhe. Diese Lattung eignet sich daher gut für kleinere Gebäude und Privathäuser, um sie optisch zu strecken.

Das oben abgebildete Privathaus in Litauen ist ein gutes Beispiel für modernes Fassadendesign mit senkrechter Lattung. Die klaren Linien des Gebäudes harmonieren schön mit der senkrechten Fassade aus Thermoholz von Lunawood, dessen natürlich vergrauter Farbton die rustikale Erscheinung unterstreicht.

Bei dem Projekt Ö in den finnischen Schären wurden für die senkrechte Verschalung verschiedene Brettbreiten genutzt. Dieses Design lässt sich bestens mit den Produkten der Reihe Luna Panel System umsetzen.

The awarded Project Ö with several different panel widths. The designer of Project Ö: Aleksi Hautamäki.

Eine senkrechte Lunawood-Verschalung eignet sich auch bestens für Tiny Houses. Die portugiesischen Designer von Tinylar gestalteten beispielsweise mit den 3D-Brettern Luna Triple 32×140 das elegante, moderne Äußere des Modells Ericeira.

Mit einer senkrechten Verlegung lassen sich außerdem Akzente setzen, etwa zur Ergänzung eines härteren Fassadenbaustoffs wie Beton, Stein, Glas oder Fliesen. Bei dem Projekt Els Brisoleis in Spanien gelang den Architekten eine harmonische Mischfassade aus senkrechten Thermoholz-Latten und hellem Beton. Die Thermoholz-Verschalung bringt die Wärme von Holz auf frische und moderne Art in das Gebäude ein.

Skillful use of Lunawood Thermowood battens in exterior cladding of the Els Brisoleis
The Luna Triple panel creates a vibrant, batten-look on the exterior cladding

Waagerechte Fassaden – traditionell und zeitlos

Die waagerechte Lattung gilt als traditionelle Fassadenart. Während sie sich ideal für zeitlose Designs eignet, kann sie auch in modernen Gebäuden Kontraste setzen, bei denen eine schlichte Gestaltung und Materialwahl im Vordergrund stehen. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Prager High-Tech-Pavillon, dessen große Fenster und moderne Architektur in Kombination mit der waagerechten Fassade eine zeitlose Wirkung erzeugen.

Soll mit einer waagerechten Lattung eine moderne, geradlinige Fassade entstehen, ist das Luna-Paneelsystem die ideale Lösung. Wichtigste Merkmale des Luna Panel Systems sind die geraden Kanten und die diskrete Schattenfuge von 3 mm. Die Produktreihe umfasst drei Brettbreiten, mit denen einzigartige waagerechte Fassaden gestaltet werden können.

Auch mit extrabreiten Brettern oder solchen mit gebürsteter Oberfläche lassen sich auffallende Effekte erzielen. Hierfür sind die extrabreiten Fichtenholzbretter der Lunawood-Kollektion, die gebürsteten Bretter der Reihe Luna Layer und die glatten Bretter der Reihe Luna Vivo hervorragend geeignet.

Mit den abgeschrägten Brettern der Reihe Luna UYLS 20×140 ist hingegen eine traditionelle Optik möglich. Jedes dieser Bretter überlappt geringfügig das darunter liegende, wodurch ein schmaler Schatten entsteht.

Die slowakischen Ferienanlage Demänová Village ist ein schönes Beispiel für ein solches Design. Auch Luna UTV und Luna UTS mit einer 10-mm-Fuge eignen sich ideal für traditionelle waagerechte Fassaden.

Mit Ausnahme von Luna Triple und Luna Trio 3D können alle Nut-Feder-Paneele von Lunawood waagerecht verlegt werden. Sie bieten in allen Klimazonen eine erstklassige Witterungsbeständigkeit und Dimensionsstabilität. Für eine waagerechte Verschalung mit Latten empfehlen sich die Produkte aus dem Lunawood-Programm SHP Parallelogramm, bei denen Wasser dank des schrägen Profils schneller ablaufen kann.

High Tech Educational Pavilion with horizontal Lunawood cladding

Diagonale und kombinierte Lattung mit einzigartiger Optik

Wird der traditionelle Baustoff Holz unkonventionell eingesetzt, können einzigartige und auffällige Designs entstehen. Fassaden mit diagonaler oder gemischter Lattung gewinnen neuerdings immer mehr an Beliebtheit. Die elegante Ausführung einer diagonal verlegten Fassade wurde von dem portugiesischen Büro REM’A Arquitectos entworfen. Casa A ist Gewinner der Auszeichnung „Building of the Year 2020“ von ArchDaily und besticht durch seine diagonale Fassade mit silbergrauer Patina.

Diagonale Verschalungen lassen sich mit den Nut-Feder-Brettern und den gehobelten Latten von Lunawood umsetzen, sofern bei der Verlegung die offiziellen Montageanweisungen befolgt werden, um eine ausreichende Hinterlüftung zu gewährleisten. Bei der Planung zu berücksichtigen ist die Tatsache, dass unter feuchten Klimabedingungen die Vergrauung einer diagonal verlegten Verschalung eventuell ungleichmäßig verläuft.

Auch durch eine Kombination mehrerer Verlegerichtungen lassen sich interessante Texturen erzeugen. Für ein solches Projekt eignen sich die in verschiedenen Stärken und Breiten erhältlichen Latten von Lunawood. Die Fassade des von Audrius Ambrasas Architects entworfenen Kinos Pasaka zeigt ein elegantes Muster waagerecht und senkrecht verbauter Thermoholzlatten von Lunawood.

 

The Casa A, designed by REM’A Arquitectos, takes advantage of the diagonal exterior cladding
Polis de Coimbra, Zona do Clube Nautico by

Senkrecht, waagerecht oder diagonal?

Für jede Fassadenlattung stehen diverse hochwertige Produkte mit schöner Optik zur Auswahl, die vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten zulassen. Zur Gewährleistung der optimalen Lebensdauer und einer dauerhaft schönen Optik muss jedes Produkt gemäß der offiziellen Montageanleitung verlegt werden. Bei der Fassadengestaltung ist zu bedenken, dass insbesondere komplexere Entwürfe den Einsatz von Holz einer hohen Qualität und technischen Leistung erfordern. Anspruchsvolle Gehrungsschnitte und auffällige Designmerkmale ziehen das Auge auf sich und dürfen nicht durch Qualitäts- oder Maßhaltigkeitsfehler auffallen. Daher sind die Thermoholz-Produkte von Lunawood aus nordischer Fichte und Kiefer eine zuverlässige, nachhaltige und pflegeleichte Wahl für den Einsatz unter allen klimatischen Bedingungen.

Lesen Sie auch

Alle Projekte
Melden Sie sich für unseren Newsletter an